Universitätslehrgang Dolmetschen und Übersetzen für Österreichische Gebärdensprache, Deutsch und International Sign

  • MODUS

Dieser Universitätslehrgang gibt tauben und hörenden Gebärdensprachbenutzerinnen und Gebärdensprachbenutzern  einen chancengleichen Zugang zu einer berufsbegleitenden Ausbildung für Dolmetschen und Übersetzen für Österreichische Gebärdensprache, Deutsch und International Sign. Diese Form der inklusiven Weiterbildung ist in Österreich einzigartig und auch europaweit nur selten zu finden, hat aber für beide Zielgruppen großes Lernpotential. Unter besonderer Berücksichtigung der unterschiedlichen sprachlichen und kulturellen Kompetenzen tauber und hörender Studierenden steht das voneinander und miteinander Lernen im Vordergrund, um die TranslatorInnen bestmöglich auszubilden. Das gemeinsame Arbeiten bereitet auf den späteren Berufsalltag vor und ermöglicht intensives sprachliches und kulturelles Lernen. Dieser Universitätslehrgang ermöglicht den Studierenden den Zugang zu Berufsfeldern im Bereich Dolmetschen und Übersetzen und vermittelt ihnen die dafür notwendigen Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen.

  • Laufender Lehrgang: 2019 – 2021
  • Nächster Lehrgang: geplant ab 2022

Projektteam von links nach rechts:

  • Univ.-Prof. Dr. Dietmar Roehm (Universität Salzburg, Lehrgangsleitung)
  • Mag.a Luzia Gansinger (wissenschaftliche Begleitung)
  • Mag.a Julia Pöllabauer (ÖGSDV, AG Ausbildung)
  • DSA Andreas Schodterer (Landesverband Salzburg, Initiator, Kommunikation)
  • Mag.a Hanna Boesch (ÖGSDV, AG Ausbildung)
  • Reinhard Grobbauer (Landesverband Salzburg, ÖGLB, Initiator, gehörlosenkulturkonforme Begleitung)
  • DSA Barbara Gerstbach (ÖGSDV, AG Ausbildung)
  • DSA, Dipl. Päd. Christian Treweller (SIS, organ. Lehrgangsleitung)
  • Mag.a Sandra Doubek-Stiglitz (ÖGSDV, AG Ausbildung)